Ein Spektakulärer, unvergesslicher Flug.

für die ganze Familie!

Familie Hoefnagels präsentiert den brandneuen Kettenflieger „AERONAUT“ im atemberaubenden Retro-Design, familienfreundlicher Ausstattung und modernster Sicherheitstechnik!

Träumen Sie nicht vom Fliegen – vergessen Sie die Welt in 80 Metern Höhe.

0
PROZENT SPASS GARANTIERT!

Einzigartig gestaltet.

Modernste Technik.

Familie Joep Hoefnagels sind Schausteller in der 7. Generation und garantieren höchste Standards in Qualität und Service für Betreiber und Gäste.

Was bedeutet eigentlich die "1880" im AERONAUT-Logo?

Der Urgroßvater von Herrn Joep Hoefnagels hieß „Piet van Hoefnagels“. Schon vor den Gebrüdern Wright war „Piet van Hoefnagels“, in Holland als ein sehr begnadeter Techniker und Erfinder bekannt. Piet war ein leidenschaftlicher Pfeifenraucher.

Piet’s große Leidenschaft aber war nicht nur die Pfeife sondern auch die Erfindung von Flugapparaten. Von Freunden wurde er auch der „Ikarus aus Boekelerfeld“ genannt.

Die Arbeiten an dieser, seiner spektakulären Erfindung, des ersten holländischen Flugapparates, wurde sehr geheim gehalten.
Es war eine riesige mit Segeltuch bespannte Holzkonstruktion in der ein mit Gas gefüllter Ballon, der als Auftrieb gedacht war und ein Benzinmotor eingebaut waren. Der große Propeller am Heck der Maschine sollte den Schub garantieren.
Die Flügel, eine mit Tuch bespannte Holzkonstruktionen auf beiden Seiten, waren jeweils 6 Meter lang. Um den Flügelschlag der Vögel nachzuahmen wurden die Flächen beweglich an die Grundkonstruktion angeschraubt und mit jeweils einer Pleuelstange am Motor befestigt.

Endlich – am 24. Juni 1880 in Boekelerfeld bei Enschede – hatte er, nach mehreren Fehlversuchen, seinen Flugapparat „LISA 1“ auf die Wiese vor seinem Werkstattschuppen geschoben. LISA war der Name seiner geliebten Frau, die ihm 9 Kinder schenkte.

EIN AUGENZEUGENBERICHT

Es ist der 24. Juni 1880, der Himmel ist wolkenbehangen, es ist stürmisch. Der Regen weicht den Boden auf, die Flugbedingungen sind sehr schlecht. Aber Piet nimmt entspannt kräftige Züge aus seiner geliebten Pfeife. Nur wenige eingeweihte Freunde sind anwesend. Alle sind erregt, wird der mutige Erstflug, das Abheben von der geliebten Erde überhaupt gelingen?
Mutig und voll Tatendrang besteigt Piet seinen Flugapparat. Die Freunde stabilisieren das im Sturm schlingernde Gerät.
Der Sturm peitscht Piet ins Gesicht, die Sicht ist schlecht. Er genießt den beruhigenden Dampf der Pfeife. Die Brille ist verschmiert, er sieht nichts. Rudi muss ständig zum Fahrerstand klettern und die Brillengläser abwischen und Feuer für die Pfeife reichen.

Es muss heute gelingen!

Nach mehreren Versuchen schafft es sein Freund „Rudi van Achtern“ den Propeller, den Motor anzuwerfen. Piet sieht schon wieder nichts. Rudi wischt die Gläser klar, noch einmal Feuer für die Pfeife und springt vom Fluggerät. Noch einen Schluck aus der Geneverflasche, der Motor wird hochgefahren. Nicht nur die Pfeife raucht, es zischt und bebt, der Apparat schüttelt sich – er bewegt sich. Noch mehr Schub, noch einen Schluck Genever, noch mehr Gas geben, „LISA 1“ nimmt Geschwindigkeit auf. Nach ca. 75 Meter hebt „LISA 1“ tatsächlich ab… sensationell! Circa 25 cm vom Boden entfernt, die Geschwindigkeit nimmt zu. Die heftigen Sturmböen kommen von vorn, sie drücken die Nase des Apparates gen Himmel, verdammt, „LISA 1“ überschlägt sich. Ein Funke aus der Pfeife, der gasgefüllte Ballon entzündet sich, ein lauter Knall, eine Explosion, das Gas und der Treibstoff explodieren mit einer gewaltigen Stichflamme. Die Teile fliegen durch die Gegend, es brennt, es lodert.
Der Rauch lichtet sich, alle sind nur leicht verletzt. Piet ist erleichtert, die Pfeife dampft noch.
Es ist nichts weiter passiert, aber der Flug war ein totaler Misserfolg. Um nicht negativ in der Presse zu erscheinen, um nicht verspottet zu werden, wird alles geheim gehalten.

Joep Hoefnagels erinnert mit “AERONAUT 1880” an seinen Urgroßvater, den großen Erfinder, und an den leider missglückten Erstflug im Jahre 1880.

Quelle: Pressemitteilung, Lexikon “Wikilogia”

© by afaw 2019  ·  AERONAUT  ·  Joseph Hoefnagels  ·  Schausteller  ·  Tel. +49 (0) 171-7234575  ·  E-Mail
error: Content is protected !!